Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

­čÉ┤NRW Holzr├╝ckemeisterschaft ­čÉ┤

Zwei Wochen ist das Gro├čereignis jetzt her. Die Veranstaltungswiese ist wieder ger├Ąumt und (fast) alles wieder an Ort und Stelle. Nun ist es an der Zeit, sich bei allen zu Bedanken, die dazu beigetragen haben, dass die Veranstaltung in der Form auf die Beine gestellt werden konnte. Das fing schon in der ersten Vorplanung an. Viele Ideen wurden in verschiedensten Gespr├Ąchen und Versammlungen zusammengetragen. Sehr wertvoll war es dabei, auf das Wissen aus den vergangenen Veranstaltungen zur├╝ck greifen zu k├Ânnen. Auch bei der Ideenfindung und Koordination des Showprogramms wurden wir genial unterst├╝tzt!
Dann kam die Zeit, als aus den vielen Gedanken die konkrete Veranstaltung entstand. Immer mehr Helfer meldeten sich freiwillig, um uns dabei zu unterst├╝tzen. Das ging sogar weit ├╝ber den Ort Cobbenrode hinaus. Zum Schluss waren es beim Aufbau mehr als 40 Helfer. Die Aufbauwoche selbst begann direkt mit einem Tiefschlag. Die Br├╝cken mussten neu gebaut werden. Die Sicherheit unserer Besucher und Teilnehmer war uns einfach zu wichtig, Es waren nur wenige Telefonat notwendig, um das notwendige Baumaterial zu organisieren. Spontan wurden dann innerhalb von sechs Stunden zwei neue Br├╝cken gebaut. Allein das war eigentlich schon ein Eintrag als Weltrekord wert.
Die Aufbauwoche brachte aber noch viele weitere ungeplante Eins├Ątze mit sich. Der nicht aufh├Âren wollende Regen machte viele zus├Ątzliche Wegebauarbeiten notwendig. Allein drei Z├╝ge Schotter und 10 m┬│ Rindenmulch mussten eingebaut werden um die Veranstaltung nicht “ins Wasser” fallen zu lassen. Gummimatten wurden verteilt, um mit den schweren Ger├Ąten in die Wiese fahren zu k├Ânnen.
Die beiden Tage der Veranstaltung waren f├╝r alle die gr├Â├čte Herausforderung. ├ťber 180 Helfer vor Ort waren dabei, um bei unseren Besuchern f├╝r ein unvergessliches Wochenende zu sorgen. Zus├Ątzlich waren viele Familie dazu bereit, Kuchen zu backen. Dabei ging auch nicht alles immer nach Plan. Das statt der geplanten maximal 5.000 Besucher auf einmal fast 8.000 Besucher der Einladung gefolgt sind, stellte die Planung ziemlich auf den Pr├╝fstand. In Summe hat nur es funktioniert, weil jeder mit ins Rad gegriffen hat und ungeplante Aufgaben ohne viel Nachfragen schnell und unkompliziert erledigt wurden.
Wenn wir alle die Arbeiten und Helfer auflisten w├╝rden, die von euch allen geleistet wurden, m├╝sste wir noch viele Seiten weiterschreiben. Was wir aber in Summe damit sagen wollen, es war einfach gigantisch! Jeder hat mit ins Rad gegriffen. Wenn etwas gebraucht wurde, war es innerhalb von k├╝rzester Zeit am Ort. Wir haben wieder einmal gesehen, was wir als Cobbenroder auf die Beine stellen k├Ânnen! Eine internationale Veranstaltung, die Cobbenrode weit ├╝ber die Grenzen des Sauerlandes bekannt gemacht hat.

Wir werden auf jedem Fall im Herbst eine Feier veranstalten, auf der alle Helfer und Unterst├╝tzer herzlich eingeladen sind. Dazu werden wir noch mal separat einladen!

Vielen Dank im Namen der Dorfgemeinschaft Cobbenrode!

Euer Heimat- und F├Ârderverein

 

 

Zur├╝ck zum Anfang