Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Neuesten Entwicklungen an der alten Mühle

Liebe Dorfgemeinschaft,

wir freuen uns, euch über die neuesten Entwicklungen an unserer Mühle informieren zu können. Die Arbeiten am historischen Gebäude schreiten zügig voran, seitdem das wirtschaftliche Eigentum übernommen wurde. In der aktuellen Phase geht es darum, die Bausubstanz der Mühle zu sichern und weiteren Verfall zu stoppen. Weiterhin möchten wir den Besuchern schon jetzt einfache technische Funktionen der Mühle zeigen können.
Dazu wurde der Mühlenkeller trockengelegt. Drückendes Grundwasser sorgte immer wieder dafür, dass der Antrieb der Mühle nass wurde.

Unterstützung erhielt die Arbeitsgruppe von rüstigen Cobbenroder Rentnern. Diese kümmerten sich um den Mühlenteich. Der Teich wurde von ihnen freigeschnitten und die Uferbereiche gesäubert. Nach der Reinigung wurde der alte Zaun abgerissen. Dieser wird von ihnen nun neu aufgebaut.

Dann stand die nächste Herausforderung an: die Hauptantriebswelle der Mühle. Diese dient dazu, die Kraft des Mühlrades oder alternativ des Elektromotors auf die unterschiedlichen Maschinen zu verteilen. Leider war die Welle komplett eingelaufen und die Lager nicht mehr funktionstüchtig. Deshalb wurde die alte Welle ausgebaut. Da einer der Lagerhalter nicht mehr fest war, wurde dieser komplett neu betoniert. Nachdem der Beton fest war, konnten die neuen Lagerschalen mit der neuen Welle montiert werden.

Auch an der Beschilderung der Mühle wurde erneut gearbeitet. An dem Schild an der Birkenstraße wurden die beiden Seitenpfosten erneuert. Um die neuen Dachrinnen an der Mühle anzubringen, wurde in Eigenleistung ein Gerüst von der Rückseite aufgestellt. Mit vielen Helfern und einem Teleskoplader konnten die neuen Dachrinnen in die Halter gehoben werden.

Ein weiteres Problem war der Zulauf zum Teich. Hier hatte sich im Laufe der Jahre der Zulauf und das Rohr zugesetzt. Nachdem der Zulauf freigelegt wurde, unterstützte uns die Feuerwehr bei dem Rohr. Mit etwas Druck konnte das Rohr wieder freigespült werden.

 

Somit sind die Vorbereitungen für das nächste Mühlenfest am Pfingstmontag so gut wie abgeschlossen. Wir bedanken uns bei allen, die uns bei den Arbeiten unterstützt haben! Wir freuen uns auf ein schönes Mühlenfest mit euch.

Eure Arbeitsgruppe “Alte Mühle”

Zurück zum Anfang